Kurs Transportmanagement neonatologisch-pädiatrischer Patienten:

Zielgruppen:

  • Neonatologen/-innen
  • Pädiater/-innen
  • Rettungsassistenten/-innen
  • Notfallsanitäter/-innen
  • Fachpflegepersonal

Teilnehmeranzahl:

  • Max. 40 Teilnehmer je Kurs

Inhalt:

Die Verlegung von neonatologischen und pädiatrischen Patienten erfordert eine gute Interaktion des klinischen Teams mit dem interhospitalen Transportteam – eine gute Vorbereitung und Abstimmung sowie die klare Kommunikation können bei einem Zwischenfall entscheidend sein.

Diese Zusammenarbeit zu verbessern und auf die möglichen Komplikationen während eines Transportes vorbereitet und trainiert zu sein und ist das Ziel des Kurses

            „Transportmanagement neonatologisch - pädiatrischer Transporte“

der als Konzept zur gemeinsamen Fortbildung aller beteiligten Berufsgruppen dienen soll.

Vorträge:

  • Organisatorische Grundsätze und praktische Abwicklung
  • Team Resource Management
  • Flugphysiologie
  • Inkubatortransport
  • Intensivtransport in der Luftrettung
  • Repatriierungsflüge
  • Grundlagen der pädiatrischen Intensivtherapie
  • Besondere Krankheitsbilder (Angeborene Herzfehler, Akutes Lungenversagen, Verbrennungen, Trauma, Ertrinken)
  • Patientenübernahme auf der PICU
  • Geräteausstattung
  • Intensivtransport in der Pädiatrie
  • Beatmung und Intensivtransport
  • Infektionstransport

Simulationsstationen:

  • Übergabegespräch
  • Patientenübernahme
  • Inkubatortransport

Workshops:

  • CPR
  • Traumaversorgung
  • ECMO

Proper Pretransport Planing Prevents Poor Performance“ - bestmögliche Transportvorbereitung und Koordination sowie gut ausgebildete Kommunikationstechniken sind neben spezifischen fachlichen Grundlagen entscheidende Faktoren für eine sichere Transportdurchführung. 

Mit dem Fokus auf die neonatologischen und pädiatrischen Interhospital- transporte werden den Teilnehmern in Fachvorträgen rechtliche und organisatorische Grundlagen, Geräteausstattung und Gerätemanagement sowie die Vorbereitung und Durchführung von Inkubatortransporten vermittelt. Medizinische Themen wie pädiatrische Intensivmedizin und Transportaspekte bei besonderen transportrelevanten Krankheitsbildern runden insgesamt das Vortragsprogramm ab.

Ergänzt werden diese Vorträge durch ein Simulationstraining, indem der Umgang mit kritischen Situationen trainiert wird. Eine Fahrzeug- und Gerätedemonstration gibt darüberhinaus einen Überblick über die aktuelle Technik. Spezielle Workshops zu den Themen Traumaversorgung, Cardio-pulmonale-Reanimation und extracorporale Therapien runden das 3-tägige Kursangebot ab.

20141004_102753